Akupunktur München

Akupunktur München

Akupunktur ohne Nadeln in Untermenzing

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Akupunktur München. In der Traditionellen Chinesischen Medizin nimmt die Akupunktur einen wichtigen Platz ein. In dieser rein erfahrungsbasierten Tradition geht man davon aus, dass der Körper von einem Netz aus Energieleitbahnen (=Meridiane) durchzogen sei. Durch diese Leitbahnen fließe die Lebensenergie (=Qi), und auf diesen Bahnen sollen sich an festgelegten Orten die Akupunkturpunkte befinden.

Den Verkehrsstau auf der Meridian-Autobahn auflösen

Diese etwas flapsige Überschrift beschreibt recht gut, was mit Akupunktur angestrebt wird! Akupunkturpunkte sind die Stellen im Körper, auf die wir gezielt einwirken können, wenn wir den Eindruck haben, die Lebensenergie in unserem System sei gestaut. Auf einer echten Autobahn man ein Hindernis aus dem Weg räumen; auf dem Meridian stimuliert man einen bestimmten Punkt mit einer Nadel, Wärme oder Druck und regt so die Energie wieder an.

Laserakupunktur braucht keine Nadeln.

Die Laserakupunktur wurde zwar vor allem für Kleinkinder entwickelt. Doch auch viele erwachsene Menschen reagieren mit Unbehagen auf die Akupunkturnadeln, weil diese zu sehr an Spritzen erinnern. Vor allem stört einige Menschen, dass Akupunkturnadeln meist einige Zeit (bis zu 20 min) in der Haut verbleiben.

Laserstrahlen im Rot- und Infrarotbereich sind in der Lage, bis zu mehreren Millimetern ins Gewebe einzudringen. Bei der Laserakupunktur stimuliere ich die Akupunkturpunkte mit einem gebündelten Lichtstrahl, so dass im Organismus eine Art Mikrostress erzeugt wird. Hierdurch wird das Immunsystem angeregt – wie bei der Akupunkturnadel. Die Behandlung ist vollkommen schmerzfrei.

Angewendet werden darf die Laserakupunktur nur von Ärzten, Zahnärzten sowie Heilpraktikern. Sie alle müssen zuvor allerdings eine entsprechende Ausbildung absolvieren.

Vereinbaren Sie einen Termin.

Kontakt